Umweltschutztechnik

Es gibt viele Umweltprobleme, aber zu wenig gut ausgebildete Fachleute. Im wirtschaftlichen, privaten und öffentlichen Bereich fehlen kompetente Fachkräfte für den Umweltschutz. Zum Einstieg in das große Fachgebiet Umwelt ist umfassendes Basiswissen unerlässlich. Fernunterricht Umweltschutztechnik

Lehrgangsziel

Der Lehrgang hat den Zweck, Sie im technischen Umweltschutz nach einem sorgfältig entwickelten und bewährten System so auszubilden, dass Sie nach dem Abschluss detaillierte Kenntnisse in den Fachbereichen Abfallwirtschaft, Abwassertechnik und Luftreinhaltung besitzen.

Lehrgangsinhalt

Der Lehrgang ist in diesen drei Bereichen an die offizielle berufliche Ausbildung von Umweltschutztechnikern angelehnt. Nach Absolvierung sind Sie in der Lage, Aufgaben des Umweltschutzes in Betrieben wahrzunehmen.
Im Bereich der Abfallwirtschaft erwerben Sie umfassende Kenntnisse über die neuesten gesetzlichen Grundlagen, wie z.B. TA Siedlungsabfall oder das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz. Darüber hinaus werden Kenntnisse zur Einsammlung, Verwertung und Entsorgung von Abfällen vermittelt.
Der Fachbereich Abwassertechnik befasst sich sehr gründlich mit den Möglichkeiten der Reinigung von kommunalen und industriellen Abwässern.
Im Bereich Luftreinhaltung werden umfassende Kenntnisse zur Wirkung von Luftschadstoffen, sowie von Maßnahmen zur Verringerung von Emissionen in den verschiedensten Industriebetrieben vermittelt.

Voraussetzungen

Für die Teilnahme an diesem Lehrgang ist mindestens der Abschluss der Realschule, eine abgeschlossene Berufs­ausbildung oder eine mehrjährige berufliche Erfahrung erforderlich.



Weitere Informationen

ZFU-Zulassung: 650197
Lehrgangsdauer: 18 Monate
Abschluß Lehrgangszertifikat

Fernlehrgang Informationsmaterial

Werbung