Elektrofachkraft

Sie sind im gewerblich-technischen Bereich tätig? Dann bietet Ihnen dieser Kurs die ideale Zusatzqualifikation und Aufstiegsmöglichkeit. Denn erstmals ist es nun im Fernunterricht möglich, die Fortbildung zur Elektrofachkraft IHK für festgelegte Tätigkeiten nach BGV A3 (Gebäudetechnik, Veranstaltungstechnik) zu absolvieren - und das in zwei besonders attraktiven, neuen Fachrichtungen. Fernunterricht Elektrofachkraft

Lehrgangsziel

Der Lehrgang bildet Sie zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach BGV A3 (Gebäudetechnik, Veranstaltungstechnik) fort. Zusätzlich bereiten wir Sie auf das IHK-Zertifikat vor. Wir bieten Ihnen den Kurs in diesen zwei stark nachgefragten Fachrichtungen

Lehrgangsinhalt

Grundlagen der Elektrotechnik 1: Was ist elektrische Energie? Spannung, Strom, Widerstand sowie elektrische Leistung und Arbeit, Elektrische Eigenschaften von Werkstoffen, Die elektrischen Grundgrößen, Berechnung von elektrischer Arbeit und Leistung, Anwendung von Halbleitern.
Grundlagen der Elektrotechnik 2: Schaltungen mit Widerständen, Technischer Widerstand, Die Kirchhoffschen Gesetze zum Berechnen von Stromkreisen, Die reale Spannungsquelle, Messtechnik und Multimeter, Vorstellung der meist genutzten Messgeräte.
Grundlagen der Elektrotechnik 3 (dieser Lernabschnitt ist freiwillig für Teilnehmer der Kursfachrichtung Gebäudetechnik, Veranstaltungstechnik …): Elektrisches Feld und Kondensator, Elektrisches Verhalten von Kondensatoren, Der Elektromagnet, Die Induktion, Die Spule, Der Transistor, Der Operationsverstärker.
Wechsel- und Drehstrom: Grundlagen der Wechselstromtechnik, Wechselstromleistung, Die Wechselstromwiderstände, Erzeugung von Drehstrom, Verbraucher am Drehstromnetz, Drehstrommotoren.
Gefahren des Stroms, Erste Hilfe, Arbeitssicherheit und Verantwortung: Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes, Erste Hilfe und Brandschutz, Maßnahmen zur Unfallverhütung, Verantwortung im Betrieb.
Schutzmaßnahmen und Prüfungen: Erdungssysteme bzw. Netzformen, Schutzmaßnahmen gegen gefährliche Körperströme, Anforderungen und Prüfungsumfang nach DIN VDE 0100, 0105, 0113, Geräteprüfung nach DIN VDE 0701 bzw. 0702, Arbeiten bei besonderer Gefährdung.

Studienvoraussetzungen

Sie brauchen bei beiden Kursfachrichtungen eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine gleichwertige Tätigkeit. Die Ausbildung bzw. Tätigkeit muss für die festgelegten Tätigkeiten durch eine Ausbildung im elektrotechnischen Bereich ergänzbar sein. Dies ist z. B. bei einer abgeschlossenen Berufsausbildung im technischen Bereich der Industrie oder dem Handwerk anzunehmen.

Seminare

2 Pflichtseminare

Weitere Informationen

ZFU-Zulassung: 566109
Lehrgangsdauer: 9 Monate
Abschluß Lehrgangszertifikat

Fernlehrgang Informationsmaterial

Werbung